31. März 2021

MVG Räder zurück zur Station

Das MVG-Leihradsystem läuft sehr gut in Haar. Doch ein kleines Ärgernis gibt es trotzdem: Die Räder werden nicht alle an den Stationen zurückgegeben, sondern einfach irgendwo  abgestellt. Für den Rücktransport zur Station werden ab sofort Gebühren erhoben.

Das Free-Float-Konzept, also die Möglichkeit, sein Leihrad nach Gebrauch einfach irgendwo abzustellen, gilt in München. Im Landkreis jedoch wurde das von Anfang an nicht angeboten – dafür ist das Gebiet zu weitläufig. Bislang war die MVG Rad noch relativ kulant und brachte die Räder meist auf eigene Rechnung wieder zurück zur Station. Ab sofort wird das anders gehandhabt: Wenn ein Rad nicht an der Station abgegeben wird, wird eine Servicegebühr von 20 Euro fällig. Die wird den Kund*innen in Rechnung gestellt. Der Grund: Die wildgeparkten Räder waren schwer auffindbar und die Stationen weniger befüllt. Außerdem beschwerten sich immer wieder Mitbürger*innen über abgestellte Räder auf den Fußwegen. Die MVG Rad hofft, die Nutzungsqualität ihrer Räder zu steigern, wenn die Räder wieder dort landen, wo sie hin sollen.