23. März 2021

Haar ist Fairtrade-Town

Vor über 30 Jahre ist der erste Eine-Welt-Verkauf in Haar an den Kirchen gestartet. Den gibt es immer noch. Und noch viel mehr.  Deshalb ist Haar jetzt Faitrade-Gemeinde.

Fair handeln, das gilt nicht nur im täglichen Miteinander, sondern auch, wenn wir shoppen oder Lebensmittel einkaufen. Die Gemeinde Haar hat sich schon vor längerem auf den Weg gemacht, alle unsere fairen Angebote – egal ob im Einzelhandel oder der Gastronomie – aufzuspüren und das Bewusstsein in der Bevölkerung zu wecken. Unsere Fair-Trade-Steuerungsgruppe bestehend aus Michael von Ferrari, Primavera Centonza und Eckard Maurus war sehr rührig und hat alles für die Haarer Bewerbung vorbereitet: Sie haben recherchiert, Gespräche geführt, Aktionen durchgeführt, Vereine motiviert und die Öffentlichkeit informiert. Mit Erfolg. Haar kann sich nun einreihen in eine illustre Riege: In 36 Ländern gibt es über 2.000 Fairtrade-Towns – darunter London, Rom, Brüssel und San Francisco. Deutschland ist hier Spitzenreiter: 700 Fairtrade-Towns gibt es alleine bei uns. Das muss natürlich noch gefeiert werden. Sobald es eben wieder möglich ist. Geplant ist auch ein Fairtrade-Einkaufsführer für Haar. Sobald er fertig ist, geben wir selbstverständlich Bescheid.