24. Juni 2021

Fitness Outdoor Park beim TSV

Ein halbes Jahr waren die Fitnessstudios geschlossen. Auch im Fitnessbereich des TSV Haar waren die Kraftgeräte verwaist. Ab sofort sind die Haarer Sportlerinnen und Sportler aber deutlich unabhängiger von pandemischen Entwicklungen – denn: Krafttraining und Fitness geht jetzt auch an der frischen Luft. Mit dem neuen „Fitness Outdoor Park“ am Racketpark. Und der ist nicht nur der erste im Münchner Raum, sondern in dieser Form sogar einmalig in ganz Deutschland.

Zwischen den Tennisplätzen des Racketparks, eingerahmt von Bäumen, können die TSV-Mitglieder künftig etwas für ihre Fitness tun – in einem so genannten „Pop-Up-Gym“. In kürzester Zeit ist hier in Haar ein 70qm großer Fitnesspark im Freien entstande: Neben einer 23qm großen Calisthenicsanlage (Anlage mit Stangengerüst in verschiedenen Höhen, mit Ringen usw.) für funktionelles Training verfügt die neue Trainingsfläche über 5 Krafttrainingsgeräte mit verstellbaren Gewichten. Und die sind nicht nur qualitativ sehr gut, sondern auch wirklich für Jung und Alt, für größere und kleinere Personen und für jeden Fitnessgrad geeignet.

Persönlich betreut und digital

Das demonstrierte der TSV sehr anschaulich zur Eröffnung: Da wurden Gewichte mit einem Handgriff auf- und abgelegt, an einem einzigen Gerät in verschiedenen Positionen von den Beinen bis zum Bauch und von den Armen bis zum Rücken alle Muskelgruppen trainiert. Der Fantasie sind bei den Übungen quasi keine Grenzen gesetzt – und neue Ideen können auch in digitaler Form abgespeichert werden. Der Parcours ist nämlich durchaus auch ein lernendes System. Denn: Er wird zwar täglich von den Trainer*innen des TSV-Fitnessbereichs persönlich betreut, aber auch außerhalb dieser  Zeiten können über die an den Geräten montierten QR-Codes angeleitete Übungsformen und Videos jederzeit angeschaut und dann direkt umgesetzt werden.

Absoluter Vorreiter

Die digital unterstützten Trainings laufen in enger Zusammenarbeit mit der GainCube Solutions GmbH. Alexander Blocher, GainCube Geschäftsführer, zeigt sich von der Haarer Anlage begeistert: „Hier in Haar haben wir mit der betreuten Anlage ein Paradebeispiel, wie es laufen sollte.“ Mit der Kombination aus den Krafttrainingsgeräten und dem Tower, sei Freiluftfitness zudem ganzheitlich betrachtet – und das sei so sogar deutschlandweit einmalig. „Da ist der TSV Haar ein absoluter Vorreiter“, betonte Blocher.

Viel mehr als nur ein „Pandemie-Notprogramm“

Die Idee an sich ist in der Corona-Pandemie geboren - denn echte Sportler*innen sind kreativ. Und der TSV Haar sowieso. Hier hat man schnell erkannt: Outdoorformate, alleine oder in Kleinstgruppen, werden zum wichtigsten "Sport-Strohhalm“ in der Gesellschaft – und zum Megatrend 2021. Der „Strohhalm“ ist aber weit mehr, als ein „Pandemie-Notprogramm“: Das Outdoor-Studio ist ein absoluter Gewinn für den TSV Haar, ein sehr attraktive Erweiterung des Sportangebots.

Auch für Nicht-TSV Mitglieder zugängig

Und es ist zudem ein kleines Dankeschön, an alle TSV-Mitglieder, die auch im letzten Lockdown ihrem Verein die Treue gehalten haben. „Unsere Mitglieder haben jetzt ein gutes halbes Jahr bezahlt – ohne Leistung“, erklärt Markus Lauer, Vorsitzender des TSV Haar. Deswegen steht der Outdoor Gym bis Ende Juli allen TSVlern offen. Auch wenn der Fitnesspark nicht öffentlich für jeden zugänglich ist, so kann die Anlage trotzdem von jeder Person gebucht werden – in Form von Kursen, die teilweise auch von den Krankenkassen bezuschusst oder voll übernommen werden. Nähere Auskunft dazu gibt der TSV Haar.

Einbußen während Lockdown

Natürlich soll die Fitness-Außenanlage auch ein Anreiz für alle sein, sich im Fitnessbereich anzumelden, denn eines will Iva Berankova, Leiterin der Fitnessabteilung nicht verschweigen: „Klar haben sich während Corona und der Schließung des Fitnessbereichs viele bei uns abgemeldet, das war ja unvermeidbar“, sagt sie. Doch jetzt sei der Anreiz, sich wieder oder auch überhaupt für den TSV Haar zu entscheiden, nochmal größer geworden. Denn nach wie vor gibt es Sportler*innen, die trotz des ausgeklügelten Hygienekonzepts noch kein Indoor-Training absolvieren möchten – in Haar können sie ab sofort im Outdoor Fitnesspark trainieren.

Dank für Innovation und Einsatz

Auch Haars Bürgermeister Dr. Andreas Bukowski ließ es sich nicht nehmen, das neue Outdoor-Gym zu testen – und war ebenso begeistert. Auch über den Einsatz und die Innovation des Sportvereins während Corona, denn da gab es sehr schnell ein Online-Fitness-Angebot aus den Sporthallen in die heimischen Wohnzimmer. „Danke, dass ihr nicht aufgegeben habt – und für euren frischen Elan“, sagte der Rathauschef. Und der TSV Geschäftsführer Ralf-Ulrich Machwirth freute sich auch noch über Bukowskis Zusage für eine  gemeindliche Unterstützung des Projekts.

 

Auf dem Foto v.l. Iva Berankova, Leiterin der Fitnessabteilung; Markus Lauer, Vorsitzender TSV Haar; Ralf-Ulrich Machwirth,TSV Geschäftsführer und Dr. Andreas Bukowski, Bürgermeister Gemeinde Haar am Fitnessgerät