Hilfsnavigation

Schriftgröße Seite drucken

Willkommen in Haar

Poststadl_Sphaere_Matrix
© Gemeinde Haar / Janina Kufner 

Samstag, 18. Oktober,
15 bis 18 Uhr
Tag der offenen Tür im neuen Poststadel

Nach zwei Jahren Bauzeit ist er fertig, der neue Poststadl. Seit Mitte Sepember ist er Sitz der Musikschule, der Geschäftsstelle mit Kursräumen der Volkshochschule sowie offizieller Adresse der Bürgerstiftung Haar. Die Griechische Gemeinde Haar wird an der Münchener Straße 3 ihre Treffen abhalten, Hand-in-Hand-in-Haar und der Mieterverein München seine Sprechstunden.

Am Samstag, 18. Oktober laden die Gemeinde Haar und die neuen Nutzer ein zur Besichtigung. Von 15 und 18 Uhr führt Bürgermeisterin Gabriele Müller durch die Räume. Stündlich spielt die „Münchner Fechheit“. Kursleiter der VHS präsentieren die Fachräume für Silberschmieden, Töpfern und Ikebana sowie das Malstudio. Professor Klaus-Dieter Engel und die Lehrkräfte der Musikschule informieren über das breitgefächerte Unterrichtsangebot. Die Bürgerstiftung Haar präsentiert ihre neue Geschäftsstelle mit Bürgerberatungsbüro. Wer den Verein Hand-in-Hand-in-Haar noch nicht kennt, der kann im Poststadl neue nachbarschaftliche Kontakte knüpfen. Und einen Besuch bei der Griechischen Gemeinde sollte man—allein wegen der legendären Gastfreundschaft—auch nicht versäumen.


Herbstsammlung
der Ungarnhilfe Haar

Die Ungarnhilfe sammelt von Dienstag, 28. bis Donnerstag, 30.10.2014 von 15 bis 19 Uhr  im Fahrradkeller an der Grundschule am Jagdfeldring 80. Die LIste der gesuchten Sachspenden finden Sie hier. Fragen senden Sie bitte an ungarnhilfe-haar.@web.de


 BÜRGERENTSCHEID - NEUWAHL AM 23.11.2014

Erklärung von Bürgermeisterin Gabriele Müller:

Entscheidung noch in diesem Jahr

"Den Hochhausstreit in Haar möchte ich beenden, und zwar schnell. Der Gemeinderat ist in seiner Sitzung am 30. 9. meiner Empfehlung gefolgt und hat beschlossen, die vom Landratsamt für ungültig erklärte Abstimmung zu wiederholen.

Gerne hätte ich den Haarer Wählerinnen und Wählern den erneuten Gang zur Wahlurne erspart. Die Vertreter der Bürgerinitiative zeigten sich aber bei einem Gespräch im Rathaus zu keinem Kompromiss bereit. In der letzten Gemeinderatssitzung wurde das Nein zu einer Verhandlungslösung auf Nachfrage erneut bekräftigt.

Den Vorwurf der Wahlbeeinflussung weise ich nochmal klar zurück. Trotzdem ziehen wir die vorsorglich eingereichte Klage zurück, weil das gerichtliche Verfahren zu viel Zeit kosten würde. Noch weitere Monate oder gar Jahre will ich Haar nicht einem schwelenden Konflikt aussetzen, der uns allen schadet.

So bleibt uns nur der Weg, die Abstimmung zu wiederholen. Am 23. November werden die Haarer ausschließlich über das Bürgerbegehren „Mia san Haar“ abstimmen. Das Ratsbegehren wurde zurückgenommen, weil wir aus der geringen Wahlbeteiligung schließen, dass die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger die Aufgabe der Ortsentwicklung bei Bürgermeisterin und Gemeinderat sieht. Dafür wurden wir gewählt. Gleichwohl halten wir das Angebot aus dem Ratsbegehren, bei Hochhausprojekten zu einer eigenen Bürgerversammlung einzuladen, gerne aufrecht.Der Ausgang des Bürgerentscheids liegt nun wieder in den Händen der Wählerinnen und Wähler. Wie auch immer das Ergebnis ausfallen wird, wünsche ich mir, dass wir es als gute Demokraten anerkennen und es in den Gremien konstruktiv für das Wohl der Gemeinde Haar umsetzen."

Diskutieren Sie gerne auch online mit in unserem Forum


Workside Haar - Arbeiten und Leben. Seite an Seite

...mehr
haar_aktuell
17.10.14

Schulweglotsen wieder im Einsatz

Neongelbe Weste, Kelle in der Hand und immer ein freundliches Wort auf den ... mehr
17.10.14

Treue Bücherwürmer

Es gibt sie – und das gar nicht so selten: Die Menschen, die sich ... mehr
17.10.14

Landratsamt gewährt Brennstoffbeihilfe

Personen mit niedrigem Einkommen oder Leistungsbezieher können beim Landratsamt München die Übernahme ... mehr